Katholische Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gGmbh
Familienzentrum St. Cyriakus Erwitte
Header Image

Sie trauen sich ganz schön was zu

„Coolness“-Training für zukünftige Schulkinder im Familienzentrum St. Cyriakus in Erwitte-Horn

 

 

Sie haben es geschafft: Stolz halten die zukünftigen Schulkinder des Kindergartens St. Cyriakus in Erwitte-Horn ihre Medaillen in die Kamera. Die Auszeichnungen haben die Mädchen und Jungen für ihre Teilnahme am Coolness-Training bekommen. „Dabei haben sie bewiesen, dass sie sich etwas zutrauen und mit Geschick Herausforderungen annehmen können“, lobt Claudia Blumenröhr, die Leiterin der Kindertageseinrichtung die Kinder.

Das Training war Teil der Übergangsphase zur Grundschule, die in dem Kindergarten jedes Jahr von den zukünftigen Schulkindern selbst mitgestaltet wird. Claudia Blumenröhr: „So lernen die Mädchen und Jungen, Entschlüsse zu treffen und früh Mitverantwortung zu übernehmen.“ Etwa in der Kinderkonferenz, in der Dinge entschieden werden, die alle Kinder etwas angehen.

Das Coolness-Traning mit Birgit Eberhardt vom TuS Hovestadt war für die Kinder einer der Höhepunkte in einer ganzen Reihe von Aktivitäten zum Übergang in die Schule. „Die Kinder haben gemeinsam mit Frau Eberhardt viel unternommen und dabei auf unterschiedliche Weise ihr Selbstbewusstsein gestärkt.“ Der Spaß an der Bewegung kam dabei genauso wenig zu kurz wie die Neugierde der Kinder – etwa bei einem Ausflug zu einem Bach, der zu einer kleinen „Natur-Expedition“ wurde.

Gestartet war die Vorbereitungs-Phase im vergangenen Jahr damit, dass die Kinder ihren „Lese-Führerschein“ gemacht haben; in Kooperation mit der ehrenamtlich geführten Bücherei in Horn. Forschen und Experimentieren standen danach ebenso auf dem Programm wie ein Abstecher zur Feuerwehr und zur Polizei. Ein Besuch in ihrer zukünftigen Schule wird von den Kindern aktuell schon mit Spannung erwartet.

„Wir legen großen Wert auf eine abwechslungsreiche und umfassende Gestaltung der Übergangsphase, damit die Kinder mit dem nötigen Selbstbewusstsein in diese nächste Lebensphase starten können“, macht Claudia Blumenröhr den Stellenwert der Angebote deutlich.